Translate

Mittwoch, 20. April 2011

noch ein Webgerät







Das ist ein Webrechen oder auch Stäbchenwebgerät genannt. Eigentlich webt man nicht darauf, sondern flechtet. Aber da das fertige Stück aus einem Kettfaden und einem Schußfaden besteht ist es ein Gewebe, entstanden aus dieser Mischtechnik. Wer mehr dazu wissen möchte kann das in meinem Anleitungsbüchlein finden.
Und noch etwas Besonderes kann dieses 'Wunder'ding. Man kann eine runde Fläche darauf herstellen. Das können nicht mal 'richtige tolle Webstühle'.

Kommentare:

  1. tolle idee..und wunderschöner Teppich!
    das kann man auch mit webrahmen oder webstuhl, habe mal kurs bei webertagen in meldorf mit solchen werkstücken gesehen.. man muss schon wissen wie man die kante macht..und genau überliegen die Schußfäden so zu plazieren , dass es keine beulen gibt im Gewebe.

    liebe grüße wiebke

    AntwortenLöschen
  2. das find ich interresant, hab ich noch nie gesehen.
    Werd mich mal mit dem Thema befassen.

    Sowas würd ich gern auch mal machen!

    GLG Heike

    AntwortenLöschen
  3. Das runde Dingsbums find ich klasse.. aber erst mal die ganzen anderen Ufos...

    AntwortenLöschen
  4. Schaut sehr schön aus :-)

    Wo kann ich so ein Gerät kaufen?
    Gehört der Tisch auf dem Foto zu dem Stäbchen-Webgerät?
    Geht es auch mit einem "normalen" Tisch?

    Danke im Voraus für die Rückmeldung :-)
    Lieben Gruß und beste Wünsche allen Lesern ♥

    AntwortenLöschen