Translate

Sonntag, 12. Februar 2012

Eisschollen






haben wir heute auf der Oder gesehen. Endlich waren wir mal zur richtigen Zeit dort. Alles ist erstarrt. Das erst gebrochene Eis hat sich nun zu großen Barrieren zusammen geschoben und liegt fest. Das Wasser staut sich und ist schon mindestens 1,5m höher als normal, leicht abgeflossen und wieder fest gefrohren. So hängt Eis nun in der Höhe, wo im letzten Jahr noch der Biber an den Bäumen genagt hat. Das Eis ist an vielen Stellen klar und durchsichtig und trotz der Ströhmung mindestens 20cm tief gefrohren. Nur auf das gebrochene Eis, da sollte man keinesfalls raufgehen, auch nicht wenn es noch so lockt, zu unberechenbar wo es sicher trägt.
Die getsrickte 'Eisscholle' dazwiscchen ist von ravelry und heißt dort 'wingspan'

Kommentare:

  1. das sieht ja wirklich nach eiseskälte aus! gruß wiebke

    AntwortenLöschen
  2. Die kälte hat euch wirklich fest im griff bei uns an der nordsee ist heute alles weggetaut
    LG Patricia

    AntwortenLöschen